Jani Oswald 1Jani Oswald 2Jani Oswald 3

Jani Oswald

Jani Oswald, (Pseudonyme: Šodrov Janez, Slavko Korošec, Norbert Novak, Brez Imena, Fičko Spaček, Anatol Doppel u. a.), geb. 1957 in Klagenfurt/Celovec. Bundesgymnasium für Slowenen in Klagenfurt/Celovec. Studium der Rechtswissenschaften in Wien.

Arbeitet als Finanzdienstleistungsmanager in Wien. Lebt überwiegend in Wien.

Jani Oswald war in den 1980er Jahren Herausgeber und Chefredakteur der slowenischen Literaturzeitung mladje. Er veröffentlicht experimentelle und konkrete Poesie sowie Essays in zahlreichen Anthologien und Zeitschriften.

------------
Autobiogafischer Eintrag in Babilon. Babylon:

Geboren rojen fiftyseven sedem jebem jeden eben dada razne šole pravtam schulen schollte schich na juriš iuris Tocker der Rechts Unwissen Schuft fragt er nikdar Nackter faktor niemals nochmals sowas wer was servas Wasser reinigt voda čisti reiner čisti nonsens liebst du eine Wiener Wiese schöner travnik na Dunaju pravnik v gospodarstvu pesnik v gospodinjstvu dvojnik v edinstvu bist du gell bikulturell pogosto gostejše Dichter schlechter Dings auch Denker enger Dinge lebst zur Zeit vom Marketinge v mili celovški idili nahe des Wörtherseesüduferstraßen-verkehrsknotenpunktes živiš und gusch čuješ